CRANIO SACRAL DYNAMICS® - Astrid Hinterhölzl


Was ist Cranio Sacrale Dynamics®?


Cranio Sacral Dynamics® ist eine sehr feine und tiefgehende Form der Körperarbeit, die den Menschen in seiner Ganzheit anspricht und in seiner natürlichen Fähigkeit zur Selbstregulation unterstützt.
Es ist eine Kontaktaufnahme mit einem dem Körper innewohnenden Rhythmus, dem Cranio Sacralen Rhythmus, der unter anderem durch die Zirkulation des Liquors (Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit) zwischen Schädel (Cranium) und Kreuzbein (Sacrum) entsteht.
Mit geschulten Händen sind minimale Bewegungen im messbaren Mikromillimeterbereich an den Schädelnähten, im cranialen System und den Faszien zu erspüren und diese können unterstützt und auch korrigiert werden. Durch sanfte Berührungen des faszialen Gewebes werden Blockaden wahrgenommen. Unser Körper speichert im Gewebe, in den Knochen und Flüssigkeiten Erinnerungen. Mechanische Erinnerungen, wie Unfälle und Geburt, ebenso wie emotionale und psychische Erlebnisse. Die Botschaften im tiefen Inneren werden von uns meist erst entdeckt, wenn sie in unangenehmer Form als Beschwerden auftreten.
Oberste Priorität ist, den Klienten nicht zu verändern, sondern Raum zu schaffen, indem Veränderung passieren kann und der Mensch sich neu ausrichten kann.
Das Ziel ist ein regelmäßiger Craniorhythmus, denn dies ist die Voraussetzung für die ungehinderte Funktion des Körpers und somit eine wichtige Grundlage für die Gesundheit. So können Heilprozesse und körpereigene Selbstregulierungsmechanismen, wie das Immunsystem, das Hormonsystem oder die Stressverarbeitung aktiviert werden.


Der Ursprung der Cranio Sacralen Körperarbeit liegt in der cranialen Osteopathie, die von William Garner Sutherland am Beginn des 20.Jahrhunderts entwickelt wurde. Er entdeckte entgegen der gängigen Lehrmeinung, dass die Schädelknochen beim erwachsenen Menschen an ihren Nähten nicht fest verwachsen sind, sondern sich in feinen Bewegungen verschieben können.

An Hand unzähliger Eigenexperimente zeigte er auf, dass unterschiedliche Druckanwendungen auf verschiedene Teile der Schädelknochen sowohl körperliche als auch emotionale Veränderungen und Empfindungen auslösten. Durch diese Anzeichen wurde deutlich, wie wichtig die Beweglichkeit der Schädelknochen für unsere Gesundheit ist.

Anschrift:

4084 St. Agatha
Gschwendt 7

E-Mail:

maas@aon.at

Telefon:

+43 664 8768265

oder 07277 8791

ASTRID HINTERHÖLZL

Geboren 1973
Seit jeher interessieren mich der Mensch und die Natur und so hat sich mir im Laufe der Jahre eine Vielfalt an Interessensgebieten geboten, in die ich mit Neugierde und Wissbegierde eintauchen konnte.

Nach der Grundschule startete meine berufliche Laufbahn mit einer Ausbildung zur Gärtnerfacharbeiterin, doch mein Herzenswunsch war es, mich mit der Thematik Körperarbeit auseinanderzusetzten, also machte ich mich sofort nach dem Abschluss auf meinen Weg.

Es folgten Ausbildungen als:

    • Heilbademeisterin und Heilmasseurin in der Kneippschule Eisenkappel
    • Therapeutische Lymphdrainage nach Dr. Kurz
    • Grundkurs in Reflexzonentherapie nach Hanne Marquard
    • Klassische Bindegewebsmassage nach Elisabeth Dicke und Dr. med. Hede Teirich-Leube
    • Grundkurs in ausgleichender Punkt- und Meridianmassage in der Schlossschule St. Radegund


Das Erlernte konnte ich in den darauffolgenden Jahren als Teil eines Teams von Physiotherapeuten und Masseuren unter fachärztlich orthopädischer Leitung aktiv ausüben und durch regelmäßige hausinterne Schulungen nutzte ich die Möglichkeit mir Kenntnisse in krankengymnastischen Techniken auf neurologischer Grundlage und in der Sequenz- und Ausdauertherapie anzueignen.


   „Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich Neugierig“
       Albert Einstein


Die Neugier für das Individuum Mensch führte mich in ein neues Tätigkeitsfeld, in die Arbeit mit Menschen mit Behinderung. Hier öffnete sich mir ein völlig neuer Horizont, den ich entdecken und durch folgende fachspezifische Fortbildungen noch erweitern durfte:

    • Ausbildung zur diplomierten Behindertenpädagogin an der Lehranstalt für heilpädagogische Berufe für Berufstätige
    • Einführung in die Gebärdensprache und darauffolgender Aufbaukurs über das Bildungszentrum der Gebärdensprachgemeinschaft in OÖ

Nach acht Jahren in diesem Tätigkeitsfeld kam unser Sohn Kilian zur Welt und die Berufswelt durfte für drei Jahre etwas in den Hintergrund rücken.
Meine Neugierde konnte ich in der Zeit mit einem Lehrgang für traditionell asiatische Methoden stillen.

   „Das Leben ist gnädig, es kommt immer wieder vorbei“
       Viktor Frankl


Mit der Rückkehr in die Berufswelt fand zugleich eine Neuorientierung statt, mein Weg führte mich weiter in einen Kindergarten, wo ich zwei Jahre an der Seite einer ganz besonderen Pädagogin als Begleitung und Unterstützung tätig war. In der Auseinandersetzung mit den Kindern und in der Zeit der Beobachtung und Begleitung lernte ich viel von diesen und auch in folgenden Fortbildungen:

    • Lehrgang für fachlich kompetente Unterstützung für qualitative Kinderbetreuung
    • Wahrnehmung und Bewegung – Grundlagen der Entwicklungsförderung von Kindern

Durch die Arbeit im Kindergarten entstand schließlich der Wunsch auch in der Körperarbeit, die bisher Erwachsenen orientiert war, mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten. Alle bisher erlernten Techniken waren für Kinder nicht immer so gut geeignet, daher begab ich mich auf die Suche und entdeckte hierbei die Cranio Sacrale Körperarbeit. Noch während meiner Anstellung im Kindergarten begann ich berufsbegleitend mit den Ausbildungen:

   Am PGA (Verein für prophylaktische Gesundheitsarbeit) in Linz:
   • Grundlehrgang für Cranio Sacral Dynamics®

   An der ICSA (Internationale Cranio Sacral Akademie):
   • Cranio Sacral Kindergrundkurs
   • Cranio Sacral Practitioner
   • Cranio Sacral Visceral Grundkurs
   • Cranio Sacral Biodynamic Grundkurs

   Am Cranio-Zentrum von Corina Ciocarelli-Perreaud:
   • Chronische Schmerz/Trigeminusbehandlung
   • Bewegung macht die Kinder klug
   • Lernförderung durch Cranio Sacrale Körperarbeit und neurophysiologisches Training

Seit 2012 arbeite ich in eigener Praxis für ganzheitliche Körperarbeit, mit der Spezialisierung Cranio Sacral Dynamics®

ANGEBOTE

CRANIO SACRAL DYNAMICS® FÜR ERWACHSENE

Die Cranio Sacrale Arbeit ist für Menschen jeden Alters geeignet und kann als Begleitung in vielen Bereichen hilfreich sein.

Nicht selten kommt es vor, dass Beschwerden aus heiterem Himmel auftauchen, nicht jedoch aus der Sicht unseres Körpers, dieser musste oft lange geduldig sein und hat sich alle Erfahrungen körperlicher und psychischer Natur auf Zellebene gemerkt, dies kann auf faszialer Ebene zu Verklebungen führen und nachdem unser Körper in einen „Faszienschlauch“ (eine Faszie geht in die nächste Faszie über) gehüllt ist, hat jede Restriktion bzw. Verklebung einer Faszie Auswirkungen auf die gesamten Körperfaszien. Hier begründet sich auch das Phänomen, dass die Ursache oft weit weg vom Symptom liegt.

Mit Cranio Sacraler Körperarbeit berühre ich nicht symptomorientiert, sondern stelle dem Köper die Frage, was er zur Gesundung braucht und lenke mit dem Klienten den Fokus auf die gesunden Anteile des Körpers, so kann der Körper Spannung abbauen und oft lange gebundene Energie loslassen.

Mit sanften Berührungen ermögliche ich dem Klienten den eigenen Körper bewusst wahrzunehmen und seine Befindlichkeit zu erkennen, bei Veränderungen und in schwierigeren Situationen oder Zuständen biete ich eine begleitende Gesprächsführung als Hilfestellung an.

Anwendungsbeispiele:

    • Wirbelsäulen- und Gelenksbeschwerden
    • Kopfschmerzen, Migräne
    • Zahnregulierungen, Kiefergelenksbeschwerden, nächtliches Zähneknirschen
    • Stress, Schlafprobleme, Unruhe- und Erschöpfungszustände
    • Störung des Hormonsystems, Menstruationsbeschwerden
    • Tinnitus, Gleichgewichtsprobleme
    • Verdauungsprobleme
    • Stoffwechselbeschwerden
    • Psychosomatische Beschwerden
    • Chronische Schmerzen
    • Narben
    • Nervosität, Prüfungsängste
    • Konzentrationsschwierigkeiten
    • Kreislaufprobleme
    • Regeneration und Genesungshilfe
    • Schwangerschaftsbegleitung
    • Geburtsnachsorge, Geburtstrauma

CRANIO SACRAL DYNAMICS® FÜR BABYS UND KINDER

Die Geburt ist für Eltern und Kind ein schönes und intensives Erlebnis. Manchmal verläuft sie nicht so, wie man sich das gewünscht hätte und hinterlässt sowohl körperliche als auch tiefgreifende emotionale Spuren bei Mutter, Vater und Kind. Auch bei einer gut verlaufenen Entbindung ist für das Baby nach der Geburt viel zu bewältigen. Beim Durchtritt durch den Geburtskanal kommt es zu starken Kompression der Schädelknochen und anschließend zu einer abrupten Veränderung des äußeren Milieus. Manchmal reicht die eigene Selbstregulation zur Verarbeitung der Geburtserlebnisse nicht aus und es ist Unterstützung erforderlich.

Einige Beispiele wie sie erkennen können, dass ihr Kind Unterstützung benötigt:

    • Überdurchschnittlich lange anhaltendes Schreien
    • Ihr Kind will nicht am Kopf berührt werden oder sucht später wenn es sich schon bewegen kann mit seinem Kopf immer Kontakt zur Innenwand des Kinderbettes.
    • Immerwährendes Weinen beim Autofahren oder schon beim Lagern in den Kindersitz
    • Kopfdrehung nur zu einer Seite, kahle Stelle am Hinterkopf
    • häufiges Erbrechen, unruhiger Schlaf

Mit der Cranio Sacralen Methode horche ich, was mir der Körper des Kindes erzählt und begleite und fördere es in seiner individuellen Entwicklung. Unser Körper ist ein Meister des Ausgleichens und Kompensierens, so wird auch ein Kinderkörper mit aller Kraft etwaige Disharmonien mit Hilfe seiner Selbstregulationsfähigkeit versuchen auszugleichen, allerdings bleibt dabei viel unverarbeitet und der Kinderkörper geht in die Kompensation. In bestimmten Situationen, z.B. bei intensiveren Wachstumsschüben kann diese Kompensation nicht mehr gehalten werden, und es kommt zum Beispiel zu Wirbelsäulenverformungen, Lernschwierigkeiten, Auffälligkeiten im sozialen Verhalten, …

Anwendungsbeispiele bei Babys und Kindern:

    • Asymmetrien, Schiefhals
    • Wirbelsäulenfehlstellungen, Beckenschiefstand, Skoliosen
    • Nach Unfällen und Stürzen
    • Verdauungsprobleme, Koliken
    • Schreibabys
    • Schwierigkeiten beim Saugen, Stillen
    • Kopf-, Rücken- und Wachstumsschmerzen
    • Entwicklungsverzögerungen
    • Schielen
    • Kopf- und Bauchschmerzen
    • Neurodermitis
    • Hyperaktivität
    • Schwaches Immunsystem, Asthma, Bronchitis
    • Chronische Mandel- und Mittelohrentzündung
    • bei Kiefer und Zahnregulationen, Zähneknirschen
    • Konzentrations- und Lernschwierigkeiten

NEUROPHYSIOLOGISCHES (SENSOMOTORISCHES) TRAINING:

Zentrales Thema bei diesem Trainingsprogramm stellen die frühkindlichen Reflexe dar. Frühkindliche Reflexe sind unbewusste Reaktionsmuster, zur Lebenserhaltung (Atmung, Herztätigkeit, ...) des Neugeborenen. Sie entstehen nach einem Reflex – Zeitplan, müssen reifen und werden durch ausreichende Stimulation und Bewegungsmuster durch die Basalganglien gehemmt und in das gesamte Bewegungsmuster integriert. Durch altersentsprechende, einfache stereotype Bewegungen hemmt das Kind diese Reflexe einem nach dem anderen und entwickelt dann neue Reflexmuster.

Ist das Kind nicht in der Lage diese frühkindlichen Reflexe zu hemmen, wird die motorische Entwicklung verzögert, in Folge die Reifung des Gehirns verzögert, so hat dies Auswirkung auf Beweglichkeit, Aufmerksamkeit, Konzentration und Lernen.

Durch gezielte Tests kann ich erkennen ob es sich um persistierende (nicht gehemmte/abgebaute) Reflexe handelt.
Mit einer Übungsabfolge auf einer speziell angefertigten Wippe und mit Übungen, die zu Hause auf der Matte gemacht werden lernt das Gehirn durch viele langsame Wiederholungen und es können persistierende frühkindliche Reflexe integriert werden.

Mögliche Hinweise für persistierende frühkindliche Reflexe:

    • Gleichgewichtsstörungen bei Kopfdrehung
    • Augenbewegung ist nicht von der Kopfbewegung zu trennen
    • Störungen der Graphomotorik – starker Druck, „merkwürdige“ Stifthaltung, Schwierigkeiten untereinander zu schreiben
    • Überempfindlichkeit auf bestimmte akustische Reize
    • Mangelnde Ausdauer
    • Schlechte Anpassungsfähigkeit
    • „W“ Beinhaltung beim Sitzen auf dem Boden
    • Probleme beim Abschreiben von der Tafel

In meiner Praxis bringe ich die Cranio Sacrale Körperarbeit mit dem Neurophysiologischen Training in Verbindung und kann so ein optimales Gleichgewicht zwischen Bewegung und Entspannung schaffen.

Zu den Preisen

Preise


Cranio Sacral Dynamics® für Erwachsene

      90 min

      Euro 80,00

Cranio Sacral Dynamics® für Babys und Kinder

40min

Euro 40,00

50min

Euro 50,00

60min

Euro 60,00



Cranio Sacral Dynamics® ersetzt die medizinische Behandlung nicht.

Bei starken Beschwerden ist eine Behandlung vorgängig mit dem Arzt abzuklären.